Homöopathie und Warzen

Die Homöopathie bietet hervorragende Möglichkeiten, um Warzen erfolgreich und nachhaltig zu entfernen. bei klassischen Mitteln und Warzentinkturen besteht oft die Möglichkeit, dass die Warzen nach kurzer Zeit wiederkommen. Warzen aus homöopathischer Sicht betrachtet, sind grundsätzlich ein Engpass im Immunsystem, welcher recht einfach behandelt werden kann.

Meistens werden mit herkömmlichen Mitteln gegen Warzen nur die Symptome (Warzen) bekämpft und nicht die Ursache (HPV / ein Fehler im Organismus). Warzen natürlich entfernen hat außerdem den Vorteil, dass keine Wunden bleiben wie bei einer Warzen OP.

Daher ist eine Behandlung der Warzen mit Homöopathie nachhaltiger und wenn die Warzen einmal weg sind, dann sollten sie in der Regel nie wieder kommen, da der Organismus an sich geheilt wurde und weiß, wie er von alleine den Warzenvirus bekämpfen kann, damit alle Warzen für immer weg sind.

Da jeder Organismus individuell ist, ist es oft nicht einfach das passende Mittel gegen Warzen zu finden. Hier gibt es einige Parameter, die man bedenken muss. Ein fachkundiger Arzt oder Heilpraktiker können Ihnen hier meistens gut weiterhelfen, das richtige Mittel zu finden. Wenn das richtige Mittel gefunden ist, kann eine Besserung binnen weniger Tage eintreten. Es wird sogar immer öfter von Fällen berichtet, bei denen die Warzen komplett über Nacht verschwunden sind.

Wie kann das sein?

Stellen Sie sich vor, sie haben ein Motor der nicht richtig funktioniert. Anstatt dem Problem einmal gründlich auf den Grund zu gehen und zu schauen, was dem Motor wirklich fehlt, kippen Sie einfach immer mehr Benzin und Öl nach. Die Hoffnung dabei ist, dass der Motor dadurch wieder besser läuft, aber es bringt eigentlich gar nichts. Nun stellen Sie sich vor, dass ein ganz kleines Zahnrad im Motor kaputt ist und der Motor deshalb nicht mehr rund läuft. Diesen Fehler zu finden braucht zwar ein wenig, doch wenn das Zahnrad einmal ersetzt ist, läuft der Motor auf einmal sofort wieder rund.

Der Ansatz mit dem Öl und Benzin kann in diesem Beispiel ganz gut mit der Schulmedizin verglichen werden. In manchen Fällen mag das vielleicht helfen und Besserung verschaffen – das eigentliche Problem ist allerdings nicht gelöst.
Die Lösung in der Metapher, in dem das kleine Zahnrad ausgetauscht wird, veranschaulicht die Homöopathie – es bedarf manchmal ein wenig Zeit, bis die Ursache gefunden ist und das richtige Mittel ausgewählt wurde, doch wenn dies einmal erfolgreich gemacht wurde, tritt sofort die Heilung ein. Daher ist die Homöopathie auch etwas für Menschen, die Warzen natürlich entfernen möchten aber auch schnell und effektiv.

Bei einer Behandlung der Warzen in der Homöopathie sollten daher einige Parameter bedacht werden, um die Therapie auch erfolgreich abzuschließen:

  • Warzentyp
  • Zustand des Immunsystems
  • geistiger Zustand
  • Wesen des Menschen
  • sonstige Krankheiten
  • Gewohnheiten
  • etc.

Es gibt ein paar homöopathische Mittel, die allgemein eingesetzt werden können und in den meisten Fällen sehr gute Ergebnisse versprechen.

Wir empfehlen trotzdem den Besuch bei einem Heilpraktiker, der schon Erfahrung mit einer Warzentherapie hat. Dieser Heilpraktiker kann Sie als Menschen am besten einschätzen im Rahmen einer Erstanamnese und basierend darauf ein passendes Mitteln finden.

Für jeden, der die Heilung gerne erstmal in die eigene Hand nehmen möchte, haben wir einen Guide zum orientieren eingebaut. In diesem Guide können Sie sich bzw. Ihren Warzentyp hoffentlich wiederfinden und darauf basierend das passende Mittel für eine Behandlung der Warzen finden.

Thuja

Das von dem Lebensbaum Thula Occidentalis abstammende Mittel wird in den meisten Fällen für eine Warzentherapie verwendet. Es sorgt dafür die Lebensenergie wieder in den Einklang zu bringen und hilft dem Körper dabei, jegliche Warzenviren zu neutralisieren. Meistens verschwinden die Warzen innerhalb weniger Tage wieder. Bei der Warzenbehandlung mit Homöopathie ist das Schönste, dass Warzen in der Regel nie wiederkommen – besonders Thuja sagt man nach, dass es sehr nachhaltig wirkt in Verbindung mit einer Immunsystem stärkenden Therapie.

Warzen:
Groß
einzeln oder mehrere
weich
gelblich bis bräunlich

Begleiterscheinungen:
fette, schweißige Haut
Gelenkbeschwerden

Wesen der Person:
eilig, hastig
hat oft Zukunftsängste
Angst vor Misserfolg

Mittel zur Heilung:

Thuja Globuli (Kügelchen) in der Potenz D12
5 Globuli, 3 mal täglich (morgens, mittags, abends) mit einem Glas Wasser

Antimonium Crudum

Das Mittel Antimonium Crudum oder auch „Schwarzer Spießglanz“ kommt sehr selten in der Natur vor. Es handelt sich um ein Metall in grauer Farbe und steht chemisch an der Grenze zu Nichtmetallen. Es galt schon vor tausenden von jähren als das Metall, aus dem ein Elixier gewonnen werden kann, mit dem alle Krankheiten geheilt werden können.

Warzen:
hart
verhornt
flach
schmerzhaft
an den Händen und Fußsohlen
Dornwarzen

Begleiterscheinungen:
Hühneraugen
Nagelpilze
gespaltene Nägel
empfindliche Gesichtshaut
Sodbrennen
Verdauungsstörungen

Wesen der Person:
mürrisch
schreckhaft
Mondschein macht diese Menschen melancholisch

Mittel zur Heilung:

Antimonium Crudum Globuli (Kügelchen) in der Potenz D12
5 Globuli, 3 mal täglich (morgens, mittags, abends) mit einem Glas Wasser

Causticum Hahnemanni

Das von dem Mediziner Samuel Hahnemann geschaffene homöopathische Mittel Causticum Hahnemanni ist eine Mixtur aus gelöstem Marmorkalk und Kaliumsalz. Er hat das Mittel geschaffen, um die Lebensenergie von mitfühlenden Menschen wieder in den Einklang zu bringen.

Warzen:
hart
klein
rissig
bluten schnell
an den Händen und Fußsohlen

Begleiterscheinungen:
trockene Haut
schlechte Wundheilung

Wesen der Person:
sensibel
mitfühlend
stark ausgeprägter Gerechtigkeitssinn
leiden stark unter diesen Emotionen und sind oft dadurch gelähmt

Mittel zur Heilung:

Causticum Hahnemanni Globuli (Kügelchen) in der Potenz D12
5 Globuli, 3 mal täglich (morgens, mittags, abends) mit einem Glas Wasser

Ferrum picrinicum

Ferrum picrinicum oder auch „Prikinsäure“ kommt in der Natur in der From von leuchtend gelben Kristallen vor. Die Chemikalie ist hoch explosionsgefährdet und reagiert sehr empfindlich auf Hitze oder mechanische Belastung. In der Homöopathie wird das Mittel besonders bei Menschen mit Burn-Out oder Erschöpfungszuständen angewendet, um das Gleichgewicht weder herzustellen.

Warzen:
klein
flach
hautfarben
gruppiert
Dellwarzen
nicht verhornt
Hände, Gesicht, Füße

Begleiterscheinungen:
Akne
Nierenprobleme

Wesen der Person:
kann sich nur sehr kurzzeitig konzentrieren
schnell müde
still
antriebslos

Mittel zur Heilung:

Ferrum picrinicum Globuli (Kügelchen) in der Potenz D12
5 Globuli, 3 mal täglich (morgens, mittags, abends) mit einem Glas Wasser

Acidum nitricum

Acidum nitricum oder auch Salpetersäure stellt einen wichtigen Grundstoff in der chemischen Industrie dar oder auch bei der Scheidung von Metallen. Besonders wirksam bei Personen, die eine starke Leitungsbereitschaft in kritischen Situationen zeigen. Diese Personen haben ein starkes Misstrauen und wittern fast überall Gefahr. Acidum nitricum kann ein gutes, homöopathisches Mittel gegen Dornwarzen sein.

Warzen:
groß
rissig
leicht blutend

Begleiterscheinungen:
Hautrisse
Entzündungen an den Lippen
säuerlicher Schweiß am Körper
erkältungsanfällig
oft Harnwegsinfekte

Wesen der Person:
hartnäckig
boshaft
bis hin zu gewalttätig
launisch
Abneigung gegen geistige Arbeit

Mittel zur Heilung:

Acidum nitricum Globuli (Kügelchen) in der Potenz D12
5 Globuli, 3 mal täglich (morgens, mittags, abends) mit einem Glas Wasser